Pädagogisches Konzept


konzept

Eins Zwei Drei – Kinder in Gracia…

ist eine deutschsprachige Kita in Barcelona. Unsere ErzieherInnen sprechen im gesamten Kindergartenalltag mit den Kindern auf Deutsch und begleiten den Nachwuchs pädagogisch. Wir betreuen Kinder im Alter ab 8 Monaten bis 3 Jahren. Unsere Gruppe besteht aus maximal 15 Kindern, die von unseren 3 Erziehrinnen betreut werden.

In unserem Tagesablauf orientieren wir uns am Konzept der ungarischen Kinderärztin Emmi Pikler. In diesem Konzept werden alle Handlungen sprachlich begleitet, so dass das Kind genügend Zeit hat, sich auf kommende Situationen einzustellen und sich mit der Sprache auseinander zu setzen. Der Klang, die Melodie und der Rhythmus lassen die Kinder die Sprache kennen lernen. Man kann sich das wie ein „Sprachbad“ vorstellen. Die Kinder planschen erst darin, bevor sie richtig schwimmen lernen.

Neben der Sprachvermittlung sehen wir es als unsere Aufgabe…

…Kinder in ihrer Individualität zu sehen und sie dort „abzuholen, wo sie stehen“
…Selbständigkeit und Eigenaktivität des Kindes zu fördern
…Werte wie Mitmenschlichkeit und Freundschaft zu vermitteln
…Raum und Zeit zu geben für Bewegung und Kreativität
…die soziale, motorische und gestalterische Entwicklung der Kinder im freien und geleiteten Spiel zu unterstützen
…den Kindern gesunde und bewusste Ernährung näherzubringen
…regelmäßige Elterngespräche über die Entwicklung des Kindes zu führen

Eingewöhnung

In der Kita erfolgt die Eingewöhnung nach dem „Berliner Modell“ gemeinsam mit einem Elternteil. Ziel ist es, den Kindern einen sanften Übergang von der Familienbetreuung in die Fremdbetreuung zu ermöglichen. Die Dauer der Eingewöhnung richtet sich nach den Bedürfnissen des Kindes.

Mehr zu unserem Pädagogischen Konzept

Die „Achtsame Pflege“ steht bei den Säuglingen im Vordergrund und stellt somit einen wichtigen Bestandteil unserer Arbeit dar.

Dabei ist es uns wichtig, stets mit dem Kind im gegenseitigen Dialog und Kontakt bei der Pflege zu sein, um eine vertrauensvolle Beziehung zu schaffen. Pädagogik nach Emmi Pikler ist keine Methode sondern eine Einstellung.

In unserem Tagesablauf haben die Kinder genügend Möglichkeiten ihren Bedürfnissen nachzugehen. Unsere ErzieherInnen achten dabei auf einen respektvollen Umgang mit den Kindern und geben ihnen genügend Raum für Bewegung und Kreativität, um sich selbständig zu entwickeln. Hierbei hat jedes einzelne Kind seine eigene Zeit und seine individuelle Art und Weise, die Dinge für sich zu entdecken.

Durch wiederkehrende Rituale, die fest in unserem Tagesablauf verankert sind, bieten wir den Kindern Sicherheit und Geborgenheit. Wir wollen die Neugier und Wissbegierde der Kinder fördern. Im Vordergrund steht bei allem die gegenseitige Achtung und Respekt der Kinder untereinander und die vertrauensvolle Beziehung zu den ErzieherInnen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.