Sprache


Den perfekten Zeitpunkt, um eine zweite Sprache zu lernen, gibt es nicht. Allerdings ist sich die Wissenschaft einig, dass Kinder neue Sprachen leichter erlernen als Erwachsene. Voraussetzung allerdings: Das Kind muss mit der Sprache regelmäßig in Kontakt sein – nur ein paar Sätze am Tag reichen da nicht aus.

Das ist einer der Gründe, weswegen wir bei Eins Zwei Drei – Kinder in Gracia den Fokus bei der Kinderbetreuung voll und ganz auf Deutsch legen und keine bilinguale Erziehung anbieten. Unsere Kinder wachsen hier in Barcelona in einem spanisch/katalanischen Umfeld auf und erlernen diese Sprachen in ihrem Alltag, in der Familie und mit ihren Freunden. Eins Zwei Drei – Kinder in Gracia bietet eine tägliche Sprachinsel, auf der die Kinder von klein auf für mehrere Stunden in die deutsche Sprache eintauchen.

Bei Eins Zwei Drei – Kinder in Gracia sprechen unsere ErzieherInnen – alle deutsche Muttersprachler – mit den Kindern den ganzen Tag auf Deutsch. Alle Aktivitäten in unserem Tagesablauf sind mit sprachlicher Kommunikation verbunden und lassen die Kleinen die deutsche Sprache erleben, erkunden und spielerisch lernen.

In unserem täglichen Morgenkreis kommen alle Kinder zusammen, singen gemeinsam Lieder, spielen in der Gruppe und erzählen einander Erlebnisse und Geschichten. Hierbei fördern und fordern unsere ErzieherInnen die Kinder sprachlich, und achten natürlich darauf, dass alle zu Wort kommen und sprechen.

Unsere ErzieherInnen begleiten nach dem Konzept von Emmi Pikler alle Aktionen mit Kommentaren. Sprache und Körpersprache spielen hier durchgehend und während des gesamten Kita-Alltags eine entscheidende Rolle.

Weiterführende Informationen zu Kindern und Sprache:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.